Stadtführungen und Insidertipps mit How To Hamburg Cityguide

Unterm Strich: Feiern im ersten Spendenclub der Welt

Der erste Spendenclub der Welt: Unterm Strich auf St. Pauli

Wohltätigkeit hat in Hamburg lange Tradition. Mit mehr als 1.300 Stiftungen gilt Hamburg als die Mäzenatenhauptstadt in Deutschland. 

Kein Wunder also, dass genau hier in unserer Lieblingsstadt am 11. September der erste Spendenclub der Welt eröffnet wird: Unterm Strich.

Unterm Strich ist der neueste Streich vom Verein Clubkinder e.V.

Die Clubkinder um Jannes Vahl und Joko Weykopf veranstalten bereits seit 2011 ihr eigenes Festival, Konzerte und die sehr beliebten Tagebuchlesungen in Hamburg. Alle Erlöse fließen wohltätigen Organisationen in Hamburg zu. „Hamburg lieben. Hamburg helfen.“ lautet das Motto. 

Darum ist Unterm Strich mehr als nur ein Wortspiel, das sich auf die Kellerlocation unter der Reeperbahn bezieht. Denn der Club im ehemaligen 136 Grad (Eingang im Hinterhof neben der Ritze) spendet den kompletten Gewinn an Aktionen, die Hamburg und St. Pauli zugutekommen.

„Wir wollen dem Stadtteil etwas zurückgeben“ sagen Jannes und Joko. Ich hatte Glück und konnte am Wochenende zum Pre-Opening schon einmal in den neuen Club reinschauen. Und das, was sie St. Pauli zurück geben, kann sich wirklich sehen (und hören) lassen.

Die Lage im Hinterhof schützt potentiell vor allzu betrunkenem Reeperbahn-Junggesellen-Volk. Das schwarz gestrichene Gewölbe hat meiner Meinung nach die ideale Größe für einen Kellerclub. Nicht zu klein, nicht zu groß, wird hier die Tanzfläche mit einer guten Anlage wirkungsvoll beschallt (sehr sauberer Sound für Hamburger Verhältnisse!). Es gibt zwei Bars die jeweils am Anfang und an Ende des Clubs angeordnet sind. Finde ich gut, denn so müssen nicht alle Leute über die Tanzfläche pilgern, um an einen Drink zu kommen. Auch wenn diese natürlich gleich doppelt gut schmecken, wenn man weiß, dass sie für den guten Zweck gemixt werden.

Musikalisch ist man Unterm Strich nicht festgelegt. Von Electro über HipHop bis Freejazz lässt man sich alle Möglichkeiten offen. Der Name der jeweiligen Party weist aber auf die Musikrichtung hin. Die Djs bleiben dagegen geheim. Da sie jedoch Davidé von Jeudi Records fürs Booking engagiert haben, kann man davon ausgehen, dass es gut werden wird.

Das klingt alles sehr vielversprechend und ich wünsche dem ersten Spendenclub der Welt jede Menge Erfolg! Auf dass Unterm Strich auch eine Wohltat fürs Hamburger Nachtleben wird.

 

Info & Öffnungszeiten:

Eröffnung: 11. September 2015 um 24 Uhr

Unterm Strich, Reeperbahn 136 (Eingang im Hinterhof neben der Ritze), Freitag und Samstag ab 24 Uhr, Eintritt 9,- EUR

 

Jetzt weitersagen:

Die hier eingefügten Social Buttons schützen eure Privatsphäre. Erst mit aktivem Klick werden Daten an das entsprechende Netzwerk gesendet. Weitere Informationen



Ähnliche Hamburg Tipps:

 

Hamburg live entdecken

Jetzt zur How To Hamburg Stadtführung anmeldenJetzt zur Stadtführung anmelden!

Über Mich

Hamburg Stadtführer und Blogger Tim

Herzlich Willkommen bei
How To Hamburg!

Ich bin Tim und seit 2008 lebe ich in meiner Lieblingsstadt Hamburg.

Im Blog schreibe ich für euch auf, was Hamburg alles zu bieten hat. Doch damit nicht genug: Kommt mit mir auf Stadtführung und lasst uns Hamburgs schönste Ecken gemeinsam erkunden.

Kontakt

         How To Hamburg auf google+