Hamburger Sehenswürdigkeiten: wir entdecken ihre kleinen Geheimnisse

Was muss man unbedingt in Hamburg gemacht haben? Ich würde sagen, man sollte unsere Sehenswürdigkeiten genauer unter die Lupe nehmen! Denn viele der berühmten Hamburger Sehenswürdigkeiten verbergen das ein oder andere Geheimnis. Hier gehen wir ihnen auf den Grund, für ein Sightseeing mit Tiefgang.

Kunsthalle Hamburg: eines von 5 Dingen, auf die wir wieder richtig Lust haben

Zugegeben, es gibt Schlimmeres, als einen Lockdown in der schönsten Stadt der Welt zu verbringen. Doch nach den langen Monaten ohne gastronomische und kulturelle Abwechslungen steigt die Lust aufs echte Leben. Mit den Lockerungen in Sicht soll es doch bald wieder möglich sein. Meine Top 5 stehen schon fest und Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude.

Die historische Kupfermühle: eine Entdeckung im Wohldorfer Wald

Ganz im Norden von Hamburg, an der Grenze zu Schleswig Holstein, liegt ein wunderschönes Ausflugsziel: Wohldorf-Ohlstedt. Teil der berühmten Walddörfer und wie der Name schon vermuten lässt, ein Stadtteil geprägt von Wald und Natur. Was es dort zu entdecken gibt, erfahrt ihr hier.

Hamburgs romantischste Orte

"Hamburg is for lovers", wusste auch schon Techno-Wunderkind David August über die Stadt zu berichten. In der Tat sind viele Gäste, die mit mir auf Stadtführung gehen, Paare. Kein Wunder eigentlich, denn Hamburg hat jede Menge romantische Ecken zu bieten. Welche Orte das sind und was man dort (nicht nur als Pärchen) machen kann, erfahrt ihr hier.

10 Lieblingsorte in Hamburg

Wir wissen (und hören es täglich mehrmals im Radio): Hamburg ist die schönste Stadt der Welt. Aber wieso eigentlich?

Ich denke, weil Hamburg neben dem berauschenden Stadtbild zwischen Alster und Elbe jede Menge "Lieblingsorte" zu bieten hat.

Orte, die irgendwie besonders sind. Besonders schön, besonders spannend, besonders atmosphärisch. Ich habe 10 dieser Orte besucht, die ich euch gerne ans Herz legen will.

Eis und Drinks: die MINUS Gelato Bar im Karoviertel

Ich mag Disco, ich mag Drinks, ich mag Eis. Ich wäre bloß nicht auf die Idee gekommen, dass es einen Laden gibt, wo all das zusammen kommt. Geschweige denn Sinn macht. Die MINUS Gelato Bar im Karoviertel zeigt wie's geht und ist wahrscheinlich die coolste Eisdiele der Stadt.

Dass man in Hamburg lecker essen kann, habe ich euch schon öfter erzählt. Mit dem neuen Foodhunter Kochbuch kann man beides: essen gehen oder zu Hause die Toprezepte von Hamburgs besten Restaurants nachkochen. Denn Hamburg Cool Cuisine ist nicht nur Restaurantführer, sondern Kochbuch und regionales Genussmagazin in einem. Dieses besondere Konzept macht richtig Spaß und Appetit - und ihr könnt ein Exemplar gewinnen!

Die Insider Tour im NDR: unterwegs in Hoheluft-Ost

Eines Tages rief der NDR bei mir an und fragte, ob ich Lust hätte, bei der Stadtteil-Serie "Ich war noch niemals in..." mitzumachen. In der Serie geht es darum, anderen Hamburgern einen Stadtteil zu zeigen, in dem sie noch nie waren. Und weil Hamburg insgesamt 104 Stadtteile zu bieten hat, gibt es ganz schön viel zu entdecken.

Ich hatte das Vergnügen Anne aus Reitbrook meinen Lieblingsstadtteil Hoheluft-Ost zu zeigen. Der zweitkleinste Stadtteil Hamburgs steckt voller Überraschungen - und ist nicht ohne Grund Teil der How To Hamburg Insider Tour.

Hier könnt ihr euch den Beitrag ansehen.

Nachdem Hamburg den Großen Brand von 1842 überstanden hatte, wurde die Innenstadt von Grund auf neu geplant. Wohnviertel wurden ausquartiert und Platz für eine moderne "Geschäftsinnenstadt" geschaffen.

In den großen Kontorhäusern zwischen Mönckebergstraße, Jungfernstieg und Gänsemarkt findet man heute alles, was man braucht - aber häufig auch die gleichen altbekannten Ketten. Nicht nur, aber besonders zur Weihnachtszeit ist es gut zu wissen, wo man in Hamburg ausgefallene Geschäfte findet.

Ich war unterwegs und habe eine handvoll besonderer Läden gefunden, die sich gut zum Weihnachtsshopping eignen. 

Insidertipps Hamburg

Pünktlich zur warmen Jahreszeit möchte ich euch ein paar spannende Orte und Insidertipps für Hamburg vorstellen, die ihr alle entlang der Elbe erleben könnt. Denn wir wissen: Hamburg ist kompakt und der Sommer dauert nicht ewig.

Also lasst uns die Sonnenstrahlen genießen, so oft wir können. Klettern auf der Rickmer Rickmers, Grottenerkundung in Altona oder Schiffswrackexkursion in Blankenese - es gibt diesen Sommer einiges zu tun.

Hamburg ist das Tor zur Welt, aber auch Heimathafen für 1,8 Millionen Menschen – Tendenz steigend. Was man als Neu-Hamburger in den ersten Tagen und Wochen kennen, wissen (oder auch lassen) sollte, habe ich in diesem Artikel zusammengefasst.

Neu in Hamburg? Viel Spaß mit dem How To Hamburg Guide für einen guten Start in der Hansestadt! 

Moderne Architektur in Hamburg

Hamburg hat viele Gesichter. Zugegeben gefällt mir meist das charmante Altbaugesicht besser als die moderne, geliftete Variante aus Stahl und Glas. Aber viele Architekten, die durch Hamburg toben, hinterlassen außergewöhnliche Spuren, die sich wirklich sehen lassen können.

Reden wir also nicht immer nur über die Elbphilharmonie, sondern schauen uns an, was Hamburg in punkto moderner Architektur noch zu bieten hat.

Nachmittags im Hamburg Museum

Einer meiner Vorsätze für das neue Jahr (und eigentlich auch der einzige Vorsatz) lautet: mehr Kultur! Theater, große Bühne, kleine Bühne, Offlocation, Kunsthalle, Kaffeemuseum, Hafenmuseum, Rathausführung, Oper, Musicals...

Ganz schnell kann es einem in Hamburg passieren, dass man vor lauter „Womit fange ich an?“ zu gar nichts mehr kommt. Also dachte ich mir, fängst du im wahrsten Sinne des Wortes beim Ursprung an und gehst endlich ins Museum für Hamburgische Geschichte, kurz „Hamburg Museum“.

Bolierman Bar in der HafenCity

Was haben Cocktails mit Architektur zu tun? Gar nichts. Aber beides findet man auf hohem Niveau in der HafenCity. Die Boilerman Bar im Alten Hafenamt ist nach einem Brand nun wiedereröffnet und bringt das Nachtleben in der HafenCity in Schwung. Das habe ich mir mal angesehen.

Natürlich kann man einen tollen Städtetrip nach Hamburg unternehmen und sich zum Schluss am Hafen eine Kaffeetasse mit dem Stadtwappen kaufen. Viel schöner sind doch aber die ganzen kleinen, individuellen Geschäfte, in denen man ausgiebig stöbern kann und wirklich authentische Stücke aus Hamburg findet.

Hamburger Hafengeburtstag

Es ist das größte Hafenfest der Welt: der Hamburger Hafengeburtstag. Das gigantische Volksfest zieht jährlich um die 1,5 Mio Besucher an die Hafenkante. In meinem kleinen Insider Guide erfahrt ihr, wieso es eigentlich bessere Termine gibt, nach Hamburg zu kommen – und warum man den Hafengeburtstag trotzdem nicht verpassen sollte. 

Freunde treffen, Leute gucken, schlechtes Wetter, gutes Wetter... Gründe, Kaffee außerhalb der eigenen Küche zu trinken, gibt es viele. Zum Glück gibt's in Hamburg jede Menge hübsche Cafés und kleine Röstereien.

Wo es die in meinen Augen beste Kombination aus gutem Kaffee und netter Atmosphäre gibt, erfahrt ihr hier.

Elbphilharmonie Plaza Eröffnung

Die Elbphilharmonie ist fertig! Hallelujah! Nach 9 Jahren Bauzeit und finalen 789 Mio. Euro Baukosten kann man endlich rein. Oder besser: rauf. Vorerst ist nämlich nur die Plaza, der öffentliche Bereich oben auf dem Kaiserspeicher, geöffnet. Von 9-24 Uhr kann jetzt jeder, ob mit oder ohne Konzertticket, auf der längsten Rolltreppe Europas fahren und sich in 37 Metern Höhe den Hafenwind um die Ohren sausen lassen. Die endgültige Eröffnung der Elbhilharmonie wird am 11. und 12. Januar 2017 gefeiert. Bis es so weit ist habe ich mich auf der Plaza etwas genauer umgeschaut:

WESHOWHH Gallery im Oberhafen

Instagram-Freunde aufgepasst! Unter dem Hashtag #welovehh finden wir seit ein paar Jahren die schönsten Fotos unserer Lieblingsstadt. Nun hat Sebastian Timm, der Kopf hinter We Love HH, eine Ausstellung auf die Beine gestellt. Die schönsten Instagramfotos in einem Raum! Ich habe mich gestern zur Preview einmal umgesehen.

Kooperation mit der Hamburg Card

Ich bin begeistert, euch heute von meiner Partnerschaft mit der Hamburg Tourismus GmbH und der Hamburg Card zu erzählen!

Mit der Website www.wheretheheartis.de hat Hamburg Tourismus ein komplett neues Portal erschaffen - speziell für jüngere, urbane Städtereisende. Der Gedanke: Wer eine Stadt wirklich erleben will, muss dahin gehen, wo ihr Herz schlägt. Als erster "Stadtführender Blogger" Hamburgs ist das ja genau meine Mission.

Ich freue ich mich deshalb sehr, mit meiner Stadtführung durch Hamburgs szenige und schicke Ecken HH Card-Partner der ersten Stunde zu sein. Yeah! Und das Yeah gilt gleich doppelt, denn ihr habt auch noch was davon.

Ocean Filmtour 2016

Am Samstag war ich auf der Eröffnungsvorstellung von der Ocean Filmtour 2016. Das internationale Filmevent, das zum dritten Mal stattfindet, richtet sich an alle „die das Meer lieben“. Dass sie damit in Hamburg an der richtigen Adresse sind, hat die ausverkaufte Laeiszhalle gezeigt.

Was euch erwartet wenn das Event am 2. und 3. Mai nochmal nach Hamburg kommt, erfahrt ihr hier.

Alles auf eine Karte gesetzt: Hamburgs Sehenswürdigkeiten am Wasser

Wo man mit seinem Busticket auch auf Hafenfähren fahren kann und mehr Möwen als Tauben durch die Stadt fliegen, ist man am Wasser zu Hause. Zwischen Alster und Elbe entfaltet sich Hamburgs maritimer Charme. 

Von der traditionellen Hafenrundfahrt bis zu den ersten Leuchtturmhäusern der Welt: es gibt in Hamburg viel zu entdecken. Damit ihr euch in der Hansestadt bestens zurechtfindet, möchte ich heute ein tolles Tool vorstellen: die interaktive Karte "Hamburgs Sehenswürdigkeiten am Wasser".

Berglund Bar in Winterhude

Wie so oft im Leben, liegt das Gute manchmal näher als man denkt! Genauer gesagt in Winterhude in der Gertigstraße. Hier hat im Sommer 2015 die Berglund Bar eröffnet - und ich bin erstmal ein halbes Jahr lang daran vorbeigelaufen. Gestern war ich endlich drin und habe meine neue Lieblingsbar gefunden.

"Wir haben keine Stadt auf der Welt gefunden, die so ist wie Hamburg."

Niklas und Jing leben seit 5 Jahren zusammen in Hamburg. 2014 haben sie sich entschlossen, auf Weltreise zu gehen.

Nach 12 Monaten und über 15 bereisten Ländern sind sie wieder zurück. Ich habe mich mit ihnen auf einen Kaffee getroffen und erfahren, wieso Hamburg für internationale Touristen gar nicht so einfach ist und ausgerechnet der städtische Straßenbau Heimatgefühle weckt.

Vom niederdeutschen Bauerngarten durch chinesisches Bambusdickicht hinein in die pazifischen Urwälder der nordamerikanischen Küste: Was klingt wie ein dreimonatiges Backpacker Abenteuer zweier Ostfriesen, lässt sich auch an einem schönen Nachmittag in Hamburg erleben. Ganz ohne Reisepass und Tropenschutzimpfung kann man nämlich im Loki Schmidt Garten die Welt, oder zumindest ihre Flora, entdecken.

Plötzlich war es da, und die ganze Stadt ist entzückt. Die Rede ist vom Bistro Carmagnole in der Juliusstraße im Schanzenviertel.

Ich hab's endlich auch geschafft, mir ein Bild von dem Restaurant zu machen, das für viele in Hamburg der aktuelle Stern am Szenegastrohimmel ist. 

Hamburg ist groß. Und Hamburg ist wunderschön. Zwei bekannte Fakten zu unserer Lieblingsstadt. Doch manchmal braucht es wirklich ein andere Perspektive, um etwas Bekanntes neu zu entdecken. So ist es mir ganz aktuell auf der Website hamburg-von-oben.de passiert.

Hamburg von oben ist nicht einfach nur eine hübsche Luftaufnahme von Hamburg, sondern mit 100 Gigapixeln (= 100 Milliarden Pixel!) die größte Panoramaaufnahme einer deutschen Stadt.

Wer an Hamburg und Essen denkt, hat Dank der deutschen TV-Kochshows vermutlich zuerst mal Mälzer, Henssler und Rach im Kopf.

Ich habe mich bisher immer woanders satt gegessen. Zwischendurch in der Mittagspause oder leger mit Freunden am Abend. Burger, Streetkitchen oder Hausmannskost - hier sind meine kulinarischen Tipps für alle Lebenslagen. Guten Appetit!

Stadtrundfahrt mit der U3 durch Hamburg

Hamburg ist die Stadt mit den meisten Milliardären Deutschlands und oftmals Inbegriff für Luxus und Reichtum. Aber man kann sich hier hervorragend auch mit k(l)einem Budget amüsieren.

Wie und wo das geht, habe ich in diesem Beitrag zusammengestellt.

 
Ausgezeichnet und empfohlen

Zertifiziert nach den Qualitätsstandards der Hamburg Tourismus GmbH & zertifizierter Elbphilharmonie Plaza Guide

 

Offizieller Partner der Hamburg Card
 für nachhaltigen Tourismus

 

Zertifikat für Exzellenz & Traveller's Choice

"Auf How To Hamburg schreibt
ein gut informierter Guide"

Wir benutzen Cookies

Auch diese Website nutzt Cookies, damit alles richtig gut funktioniert. Tracking Cookies (Google Analytics) helfen, die Website zu analysieren und zu optimieren. Mit Google ReCaptcha schützen wir uns vor Spam und Google WebFonts sowie Font Awesome nutzen wir zur modernen Darstellung der Seite. Du hast die Möglichkeit, Cookies zu blockieren ("Ablehnen"). Unter Umständen ist die Website dann eingeschränkt.